Hinweis: Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 70,00 €

« Zurück zur Übersicht

17

Feb

2020

Studie zeigt: Vapen weniger gefährlich als Tabak

Eine neue Studie, die als erste über einen mittel- bis langfristigen Zeitraum durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass Vapen deutlich weniger schädlich ist als der Konsum von Zigaretten.
 
Die Studie zeigte, dass über einen Zeitraum von sechs Monaten die Anzahl der Giftstoffe und krebserregenden Chemikalien im Körper der Testpersonen nach der Umstellung auf Vapen im Vergleich zur Fortsetzung des Rauchens deutlich geringer war.
 
Darüber hinaus zeigte sich, dass E-Zigaretten ähnliche Ergebnisse wie Nikotinpflaster in Bezug auf die Reduzierung schädlicher Chemikalien im Körper haben.
 
Es ist zu hoffen, dass die Ergebnisse dieser Studie dazu beitragen werden, einige der Zweifel zu zerstreuen, die mit dem Vapen als Hilfsmittel zur Aufgabe des Rauchens verbunden werden.


 
Frühere Studien, die das Vapen auf die gleiche Stufe wie das Rauchen gestellt haben, wurden durch diese jüngste Studie als unzutreffend belegt.
 
Diese neue Studie untermauert auch die Ansicht von Public Health England, dass Vapen 95 % weniger schädlich ist als Rauchen.
 
Zudem zeigte sich, dass Menschen, die sich nicht völlig vom Zigarettenrauchen lösen konnten, immer noch eine große Menge an schädlichen Chemikalien in ihren Körpern hatten.
 
Der Hauptautor der Studie sagte, dass dies beweist, dass Vapen und andere Nikotinersatztherapien viel sicherer sind als das Rauchen. Das bedeutet, dass sich die Menschen durch den Einsatz dieser Produkte zur Aufgabe des Rauchens sicherer fühlen, als wenn sie weiter rauchen würden.
 
Die Studie konnte nachweisen, dass die Giftstoffe der Zigaretten beim Wechsel zum Vapen den Körper langsam verlassen. Zudem wurde gezeigt, dass frühere Studien, in denen Simulationen und keine echten Testpersonen verwendet wurden, falsche Ergebnisse geliefert hatten. Das bedeutet, dass das Vapen viel sicherer ist als bisher angenommen.
 
Die Ergebnisse der Studie sind wichtig für Menschen, die mit dem Rauchen aufhören wollen und sich eine sicherere Alternative wünschen. Die Studie zeigte auch, dass der Nikotingehalt beim Vapen auf einem ähnlichen Niveau liegt wie beim Rauchen einer Zigarette, nicht höher als bisher angenommen.
Die Studie wurde von Cancer Research finanziert und war somit unabhängig. Die Studie selbst bestand aus drei Gruppen. Raucher, Raucher, die Nikotinersatzstoffe wie E-Zigaretten verwenden, und Menschen, die versuchten, durch Nikotinersatzstoffe und gleichzeitigem Rauchen aufzuhören.
 
In der Nikotinersatzgruppe war der Gehalt an toxischen Chemikalien um bis zu 97 % niedriger als in den Rauchergruppen.
 
Zudem bestand ein sehr kleiner Unterschied zwischen der Rauchergruppe und der Gruppe, die gleichzeitig E-Zigaretten nutze und rauchte.
 
Dies zeigt, dass das Vorhandensein von schädlichen Giftstoffen auf den Konsum von Zigaretten zurückzuführen ist, und dass die Verwendung von E-Zigaretten zur Raucherentwöhnung den Nutzern hilft, die Menge der schädlichen Giftstoffe in ihrem Körper zu reduzieren.
 
Ein Direktor von Cancer Research sagte, dass diese Studie sehr wichtig dafür sei, die Krebsraten nicht nur in Großbritannien, sondern weltweit zu senken. Mehr als 30 % aller Todesfälle durch Rauchen werden durch Krebs verursacht, daher bedeutet die Reduzierung dieser Giftstoffe, dass auch die Zahl der Todesfälle verringert werden kann.
 
Die Studie beweist auch, dass Vapen viel weniger schädlich ist als Rauchen und nicht in der Weise verteufelt werden sollte, wie es bisher der Fall war. Die Möglichkeit, mit dem Rauchen aufzuhören, indem man eine weniger schädliche Alternative nutzt, sollte gefördert und nicht bekämpft werden.
 
Viele andere Personen aus dem Bereich der Krebsforschung haben die Studie als bahnbrechend bezeichnet. Sie sind der Meinung, dass es einer großen Zahl von Menschen helfen wird, mit dem Rauchen aufzuhören, jetzt, da sie wissen, dass Vapen viel sicherer ist. Es zeigt auch, dass das Vapen nicht so gefährlich ist, wie viele Leute behauptet haben. Tatsächlich bietet es den Rauchern viele Vorteile, insbesondere in Bezug auf die Reduzierung der Anzahl der Giftstoffe in ihrem Körper.
 
Ein Forscher in Oxford sagte, diese Studie sei positiv, aber sie sollte nicht das Ende sein. Es sollten mehr Studien durchgeführt werden, um schlüssig zu beweisen, dass E-Zigaretten eine positive Hilfe im Kampf gegen das Rauchen sind. Es sollten so viele Beweise wie möglich gesammelt werden, um gegen jeden anzukämpfen, der behauptet, dass Vapen genauso gefährlich ist wie Rauchen.
 
Sie sagten auch, dass Zigaretten zu den tödlichsten Produkten der Welt gehören. Obwohl E-Zigaretten nicht 100 % sicher sind, sind sie im Vergleich zu dieser Alternative bei weitem die beste Wahl.
 
Ein Direktor von Public Health England kommentierte, dass E-Zigaretten ein positiver Schritt seien, um die Menschen vom Rauchen wegzubekommen, und dass sie dazu beitragen können, das Risiko der Raucher zu reduzieren.
 
Er sagte auch, dass Vapen zwar nicht als eine gute Wahl für Nichtraucher angesehen werden sollte, es aber eine der effektivsten Methoden ist, um das Rauchen aufzugeben. Der Wechsel zu E-Zigaretten ist eine der besten Möglichkeiten, sich vom Rauchen zu befreien, und es wird einer der wichtigsten Schritte sein, die ein Raucher für seine Gesundheit unternehmen kann.
 
Obwohl sie nicht an der Studie beteiligt waren, kommentierte auch die Vaping-Branche die Nachricht. Sie sagten, dass sie froh seien, dass endlich eine Forschung veröffentlicht wurde, die die Wahrheit über Vaping sagt. Es kann ein positiver Schritt in Richtung einer rauchfreien Welt sein. Diese neue Studie könnte vielen Menschen helfen, ihr Risiko für schädliche Krankheiten zu verringern, und sollte von möglichst vielen Gesundheitsgruppen bekannt gemacht werden.

Melde Dich für unseren Newsletter an

Registriere Dich für den FairSmoke-Newsletter und wir halten Dich über Neuigkeiten, Rabatte und Sonderangebote von FairSmoke auf dem Laufenden. Alle Abonnenten des FairSmoke-Newsletters nehmen an der Verlosung eines Geschenkgutscheins im Wert von 60€ für den Webshop von FairSmoke teil!