Hinweis: Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 70,00 €

« Zurück zur Übersicht

27

Dec

2018

Vorsatz fürs neue Jahr: endlich mit dem Rauchen aufhören - und zwar durch E-Zigaretten

Wer kennt diese Situation nicht? Das neue Jahr steht vor der Tür und damit ist die perfekte Zeit gekommen, endlich sein Leben zu ändern und viele Dinge besser zu machen. Sylvester soll so für viele Menschen nicht nur ein neues Jahr einläuten, sondern gleich einen neuen Lebensabschnitt. Vorbei sind die Zeiten der schlechten Ernährung und Faulheit. Im neuen Jahr wird täglich Sport getrieben und nur noch gesundes Essen verzehrt – oder so zumindest die Theorie.
In der Praxis sieht die Sache leider anders aus. Die meisten der Neujahrsvorsätze scheitern bereits wenige Tage nach Sylvester – falls sie überhaupt erst in Angriff genommen werden. Wer am 1. Januar mit Kopfschmerzen und Kater aufwacht, ist nämlich meistens nicht sonderlich motiviert, wirklich einen aktiveren Lebensstil zu verfolgen.
Das größte Problem bei den Vorsätzen fürs neue Jahr ist, dass diese meistens nicht mit einem Plan in Verbindung gebracht werden. Stattdessen sind die Vorsätze nicht viel mehr als ein Wunschdenken, wie man gerne leben würde. Eine wirkliche Strategie für das Umsetzen der Vorsätze hat so gut wie niemand.
Genau das ist auch das Problem bei dem mit Abstand häufigsten Neujahrsvorsatz: Endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Im alten Jahr klingt dies noch einfach und machbar, doch sobald die Zeit zum Aufhören gekommen ist, tun sich die meisten Menschen sehr schwer.
All das könnte sich nun jedoch ändern. Seit einiger Zeit gibt es nämlich endlich ein Hilfsmittel, mit dem bereits etliche von Rauchern ihre schlechte Angewohnheit besiegt haben. Die Rede ist natürlich von den E-Zigaretten. Richtig angewendet bieten sie eine Möglichkeit für Raucher, relativ einfach von normalen Tabakzigaretten loszukommen. Falls Sie daher endlich im neuen Jahr zum Nichtraucher werden wollen, dann könnten Sie dies nun wirklich schaffen – mit der richtigen Strategie natürlich!
 

Aufhören durch E-Zigaretten – geht das wirklich? 

Es gab in der Vergangenheit viel Kritik an den E-Zigaretten, doch eine Sache ist mittlerweile klar bestätigt: Die Geräte sind das mit Abstand effektivste Hilfsmittel, um mit dem Rauchen aufzuhören.
Jeder Raucher, der schon einmal versucht hat, mit Hilfsmitteln wie Nikotinpflastern oder -kaugummis das Rauchen aufzuhören, der weiß, wie schwierig dies sein kann. Auch wenn die Nikotinsucht befriedigt ist, bleibt trotzdem das psychische Verlangen, an einer Zigarette zu ziehen. Der mentale Aspekt der Sucht wird von fast allen Menschen unterschätzt. Doch in Wirklichkeit kann er sogar stärker sein als die körperliche Abhängigkeit.
Die E-Zigarette schafft es nun endlich, beide Komponenten der Sucht gleichzeitig zu befriedigen. Je nach gewähltem Liquid bekommen die Nutzer von E-Zigaretten ihr Nikotin und zugleich das befriedigende Gefühl, Rauch (oder in diesem Fall Wasserdampf) einzuatmen.
Seit der Erfindung der E-Zigarette gab es zahlreiche Berichte darüber, dass diese ein sehr effektives Hilfsmittel zum Aufhören ist. Laut diesen Berichten bieten die elektronischen Zigaretten viele Vorteile gegenüber den anderen Hilfsmitteln. Genau deshalb könnten sie dieses Jahr endlich den Unterschied machen, damit sich ihr Vorsatz fürs neue Jahr auch wirklich durchsetzt.
 

Die optimale Strategie fürs neue Jahr 

Falls Sie also nächstes Jahr endlich mit dem Rauchen aufhören wollen, dann sollten Sie bereits jetzt eine Strategie dafür entwickeln. Und genau dabei wollen wir Ihnen helfen. Schließlich geht alles einfacher, wenn man einen gut durchdachten Plan und konkrete Ziele hat. Diese geben nicht nur die nötige Struktur, sondern wirken auch extrem motivierend.
Bei Ihrer Strategie zum Aufhören sollten Sie zuerst einmal bedenken, dass es die Liquids für E-Zigaretten in vielen verschiedenen Stärken gibt. Beim Beispiel des Modells Cigalike sind dies die folgenden Stärken:
  • 19 mg Nikotin: Stark und perfekt für den Anfang
  • 11 mg Nikotin: Weniger stark und gut, um die Abhängigkeit nach Nikotin zu reduzieren
  • 0 mg Nikotin: Wenn Sie immer noch die „Aktivität“ brauchen, aber nicht das Nikotin
Die optimale Strategie zum Aufhören sieht also folgendermaßen aus: Am 1. Januar füllen Sie Ihre E-Zigarette mit dem stärksten Liquid (19 mg), damit die Suchterscheinungen so gering wie möglich bleiben. Viele starke Raucher haben sogar berichtet, dass sie bei dieser Stärke überhaupt keine Suchterscheinungen erlebt haben.
Nach einer Woche sollten Sie dann auf ein leichteres Liquid wechseln. So können Sie die Nikotinabhängigkeit schrittweise reduzieren. Als Alternative können Sie die E-Zigarette auch einfach seltener benutzen.
Als letzten Schritt wechseln Sie dann zu einem Liquid ohne Nikotin. So können Sie die körperliche Abhängigkeit eliminieren, bevor Sie anschließend komplett auf das Dampfen verzichten – und endlich komplett rauchfrei leben!

Melde Dich für unseren Newsletter an

Registriere Dich für den FairSmoke-Newsletter und wir halten Dich über Neuigkeiten, Rabatte und Sonderangebote von FairSmoke auf dem Laufenden. Alle Abonnenten des FairSmoke-Newsletters nehmen an der Verlosung eines Geschenkgutscheins im Wert von 60€ für den Webshop von FairSmoke teil!