Hinweis: Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 70,00 €

« Zurück zur Übersicht

05

Dec

2018

Enthüllt: Die Vor- und Nachteile der E-Zigarette


Die nationalen Akademien der Wissenschaften, Technik und Medizin haben eine der umfassendsten Studien veröffentlicht, die jemals die Auswirkungen von elektronischen Zigaretten untersucht hat. In dieser Studie wurden die Gesundheitsrisiken von elektronischen Zigaretten durchleuchtet.

Der gesamte Report, der hier [Seite auf Englisch] zu lesen ist, umfasst 800 Seiten, in denen mehrere Schlussfolgerungen zu unterschiedlichen Gesundheitsaspekten durch den Konsum von E-Zigaretten dargelegt werden.
 

Schnelle Verbreitung der E-Zigarette

Es ist notwendig, E-Zigaretten genaueren Untersuchungen zu unterziehen, denn sie verbreitet sich rasant. Wie die Bundesbehörde „Centers for Disease Control and Prevention“ (CDC) aussagt, haben mehr als 12 % aller erwachsenen US-Amerikaner mindestens einmal eine E-Zigarette konsumiert. 3,7 % der US-Bürger verwenden regelmäßig elektronische Zigaretten.

Besonders bei jungen Menschen ist die E-Zigarette weit verbreitet. Das CDC sagt aus, dass mehr als 20 % aller jungen Erwachsenen zwischen 18 und 24 E-Zigaretten zumindest probiert. Allerdings nimmt der Konsum mit steigendem Alter ab.
 

Ist die E-Zigarette weniger schädlich?

Die elektronischen Zigaretten sind zwar weit verbreitet und erfreuen sich großer Beliebtheit, denn sie bieten zahlreiche Vorzüge:
  • Der Geruch ist angenehm. Daher wird die E-Zigarette auch gern zu Hause konsumiert.
  • Der Nikotinanteil lässt sich variieren. Es gibt auch Liquids ohne Nikotingehalt.
  • Es gibt keine negativen kosmetischen Auswirkungen wie vergilbte Tapeten, gelbe Zähne oder unangenehme Gerüche an der Kleidung.
  • Der Konsum von E-Zigaretten ist unterm Strich günstiger als die Tabakzigarette.
Allerdings sind die Auswirkungen, die das Dampfen mit sich bringen könnte, noch nicht vollständig geklärt, da Langzeitstudien noch nicht verfügbar sind.

Laut David Eaton, dem Vorsitzenden der Nationalen Akademien für Wissenschaften, Technik und Medizin (NASEM), ist es nicht möglich, das Dampfen entweder als vorteilhaft oder als schädlich zu deklarieren.

Wenn beispielsweise Jugendliche oder junge Erwachsene, die nicht rauchen, E-Zigaretten konsumieren, könnten die Nebenwirkungen bedenklich sein. Sollten aber erwachsene Raucher von der herkömmlichen Zigarette auf die E-Zigarette umsteigen, um mit dem Rauchen aufzuhören, bietet sie die Möglichkeit, die Gefahr bestimmter Erkrankungen, die mit dem Tabakkonsum einhergehen, zu mindern. Der NASEM Bericht könnte dazu beitragen, über das recht komplexe Thema aufzuklären.
 

E-Zigaretten, Nikotin und Krebs

Elektronische Zigaretten sind kein „gesundes Rauchen“, wie einige Menschen annehmen mögen. Auch in den Liquids, die zum Dampfen benötigt werden, sind toxische Substanzen enthalten.

Auf der anderen Seite jedoch ist der Konsument beim Dampfen weniger Giftstoffen und Karzinogenen ausgesetzt als beim Konsum der Tabakzigarette. Was allerdings den Nikotinkonsum angeht, so sind keine nennenswerten Unterschiede feststellbar. So steigt gleichermaßen die Herzfrequenz nach der Aufnahme des Nikotins.

Außerdem können die in den Liquids enthaltenen Stoffe Formaldehyd und Acrolein Schäden und Mutagenese verursachen. Auch sagen die Autoren des Berichts, dass sich das Krebsrisiko bei langfristigem Konsum von E-Zigaretten gleichermaßen erhöhen könnte. Allerdings ist dies noch nicht beweisbar.
 

Auswirkungen auf Atmung und Entwicklung

Der Bericht sagt aus, dass es noch keine Belege dafür gibt, ob das Dampfen Atemwegserkrankungen verursacht. Allerdings wurden bereits existierende Studien hinzugezogen, die aussagten, dass E-Zigaretten bei Jugendlichen zu verstärktem Husten sowie zu einer Zunahme von Asthma-Exazerbationen führen können.

Allerdings lässt sich dies nicht auf die Auswirkungen bei erwachsenen Konsumenten übertragen. Der Bericht legt einige Hinweise dar, die besagen, dass die Lungenfunktion sich verbessere und die Symptome von Atemwegsproblemen bei Rauchern gemindert werde. Weiterhin wurden auch Hinweise darauf gefunden, dass der Umstieg auf das Dampfen zu einer Verringerung der chronischen obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) bei erwachsenen Rauchern führen könne. 

Und wie sieht es mit der Schwangerschaft und den Auswirkungen auf die Entwicklung des Fötus aus? Auch dafür, ob das Dampfen Auswirkungen auf die Schwangerschaft haben könnte, konnten in dem Bericht keine hinreichenden Belege gefunden werden.
 

Durch die E-Zigarette mit dem Rauchen aufhören?

Es sind weitere Untersuchungen notwendig, um schlüssig beweisen zu können,dass die E-Zigarette bei der Rauchentwöhnung helfen kann. Eine Analyse der Universitätsklinik in Hamburg-Eppendorf hat ergeben, dass 85 % der Raucher versuchen, mit der E-Zigarette vom Rauchen loszukommen. 75 % versuchten, mit dem Dampfen den Tabakkonsum zu reduzieren.

Bereits im Jahre 2014 hat eine Studie aus Großbritannien ergeben, dass Raucher, die sich für die e-Vape Alternative entschieden, um 60 % erfolgreicher waren als jene Menschen, die sich das Rauchen mit Nikotinpflastern oder Kaugummis abgewöhnen wollten. Die E-Zigarette ist allein aus diesem Grunde bereits als Option der Rauchentwöhnung von den Gesundheitsbehörden anerkannt.

In Deutschland dagegen will man sich noch nicht festlegen, da die aktuellen Erhebungen noch nicht ausreichend seien, denn es bestünden durch den Konsum von Nikotin weiterhin Gefahren für die Gesundheit.
 

Verleiten E-Zigaretten Jugendliche zum Einstieg in die Nikotinsucht?

Obwohl es selten der Fall ist, dass Konsumenten mit der E-Zigarette eine Suchtkarriere beginnen, halten es Kritiker für möglich, dass insbesondere Kinder und Jugendliche zum Konsum verleitet werden könnten. Die elektronischen Verdampfer sehen harmlos und teilweise sogar stylisch aus und der Geruch nach Vanille oder Früchten ist weitaus angenehmer als jener der Tabakzigarette. Es bestünde demnach die Gefahr, dass auch Nichtraucher mit dem Rauchen, bzw. Dampfen beginnen könnten.

Melde Dich für unseren Newsletter an

Registriere Dich für den FairSmoke-Newsletter und wir halten Dich über Neuigkeiten, Rabatte und Sonderangebote von FairSmoke auf dem Laufenden. Alle Abonnenten des FairSmoke-Newsletters nehmen an der Verlosung eines Geschenkgutscheins im Wert von 60€ für den Webshop von FairSmoke teil!