Hinweis: Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 70,00 €

« Zurück zur Übersicht

27

Sep

2018

Die Vorteile von E-Zigaretten gegenüber Zigaretten mit Tabak

Es war Anfang der 90er Jahre, als sich die Menschen zum ersten Mal Sorgen um das Rauchen machten. Zuvor war das Rauchen in den meisten Ländern der Erde weitgehend toleriert. Die meisten Menschen vermuteten nicht einmal, dass konventionelle Zigaretten schädlich für unsere Gesundheit sein könnten.
Als dann aber immer mehr medizinische Erkenntnisse zu den gesundheitlichen Folgen des Rauchens bekannt wurden, schwenkte die Stimmung in der Gesellschaft um und viele Menschen wollten mit dem Rauchen aufhören.
Das Problem dabei war nur, dass dies nicht so einfach ist. Rauchen ist eine sehr schwere Sucht und es ist sehr schwer, sich den Tabakkonsum abzugewöhnen.. In der Folge wurden viele Hilfsstoffe erfunden, die den Menschen beim Bekämpfen ihrer Sucht helfen sollten: So gab es in den Apotheken plötzlich Pflaster und Kaugummis mit Nikotin, die das Aufhören erleichtern sollten. Auch Akupunktur versprach eine Lösung des Problems.
Wie viele Raucher jedoch wissen, ist die psychische Komponente des Rauchens mindestens genauso wichtig wie die physische. Mit anderen Worten: Ein Raucher vermisst bei Entzug nicht nur das Nikotin, sondern auch die Gewohnheit, an einer Zigarette zu ziehen und den Rauch einzuatmen.
Zum Glück gibt es heute jedoch ein Produkt, das genau diese beiden Dinge erfüllt: die E-Zigarette. Bereits seit einigen Jahren ist der Vormarsch der elektronischen Zigarette in allen Teilen der Erde zu verzeichnen. Was jedoch ein wenig verwunderlich ist: viele Menschen haben immer noch große Bedenken, ob der Konsum von E-Zigaretten wirklich besser ist als der von Zigaretten mit Tabak. Um diese Bedenken endgültig aus der Welt zu schaffen, wollen wir heute die größten Vorteile von elektronischen gegenüber konventionellen Zigaretten auflisten. Diese kann man ganz einfach mit einem Satz zusammenfassen: E-Zigaretten retten Leben.
 

E-Zigaretten sind weitaus weniger schädlich für die Gesundheit

Das größte Vorurteil gegenüber E-Zigaretten ist, dass diese fast genauso schädlich für die Gesundheit seien wie normale Zigaretten. Das ist jedoch kompletter Unsinn. Dieser Irrglaube stammt von einigen dubiosen Berichten, die in den ersten Jahren nach der Erfindung der E-Zigarette veröffentlicht werden. Die Aussage lautete, dass sie von der Tabakindustrie veröffentlicht oder beeinflusst worden seien.
Mittlerweile gibt es zahlreiche unabhängige Studien zu elektronischen Zigaretten. Damit können Gesundheitsexperten bereits heute sagen, dass E-Zigaretten unsere Gesundheit nicht so stark belasten wie Zigaretten mit Tabak.
So fand eine Studie zum Beispiel heraus, dass Menschen einige Monate nach dem Umstieg auf elektronische Zigaretten weitaus weniger Giftstoffe und krebserregende Substanzen in ihren Körpern hatten als normale Raucher. Und nicht nur das, die Ergebnisse dieser Studie lassen sogar vermuten, dass der langfristige Konsum von E-Zigaretten nur ein sehr geringes Risiko für die Gesundheit mit sich bringt.
Eine andere Studie zeigte, dass Dampfer (Konsumenten von E-Zigaretten) um 97% niedrigere Level an NNAL (ein chemischer Giftstoff mit starkem Bezug zu Lungenkrebs) aufwiesen. Diese und andere Veröffentlichungen sollten beweisen, dass der Umstieg auf elektronische Zigaretten auf Dauer das Risiko von Lungenkrebs und anderen Krankheiten drastisch reduzieren kann.

E-Zigaretten sind sauberer

Ein weiterer Vorteil, der für die E-Zigarette spricht, ist die Tatsache, dass das Dampfen viel sauberer als das Rauchen ist. Übelriechende Kleidung gehört der Vergangenheit an. Auch stört der Konsum einer E-Zigarette andere nicht, ganz im Gegenteil. Viele Menschen nehmen den Geruch des Dampfes sogar als angenehm wahr.
Wer jahrelang in der Wohnung geraucht hat, kennt das Problem mit vergilbten Tapeten und Gardinen oder Teer-Rückständen auf den Möbeln und Geräten. Außerdem gibt es das Problem mit vollen Aschenbechern auch nicht mehr. Wer auf die E-Zigarette umsteigt, eliminiert all diese unästhetischen Begleiterscheinungen.
Raucher, die auf das Dampfen umgestiegen sind, können auch von weiteren Vorzügen berichten. Beispielsweise bleiben die Zähne weiß, der Geschmackssinn wird wiederhergestellt und das Hautbild wird deutlich besser.
 

E-Zigaretten sind auf lange Sicht billiger

Jeder Raucher weiß, wie teuer diese Angewohnheit heutzutage ist. Durch die ständigen Erhöhungen der Steuern auf Tabakprodukte haben sich die Preise für Zigaretten in den letzten 15 Jahren mehr als verdoppelt. Wer viel raucht, kann im Monat schnell auf über 100 - 200 Euro kommen. Ungefähr genauso hoch sind die Unterhaltskosten für ein Auto.
Bei E-Zigaretten sieht die Sache jedoch ganz anders aus. Die Geräte sind nur in der Anschaffung relativ teuer, die Liquids und Ersatzverdampfer dagegen sind im Vergleich zu Tabakprodukten recht günstig. So müssen selbst regelmäßige Dampfer in der Regel nicht mehr als 20 bis 50 Euro im Monat ausgeben. Wer nur selten dampft, kommt sogar noch günstiger weg.
Damit schonen elektronische Zigaretten nicht nur die Gesundheit, sondern auch den Geldbeutel. Im Prinzip gibt es keinen einzigen Vorteil, den herkömmliche Zigaretten heute noch bieten. Durch die E-Zigarette haben Raucher heute endlich ein Mittel, diese sinnlose Angewohnheit loszuwerden, ohne dabei auf den Genuss verzichten zu müssen.

Melde Dich für unseren Newsletter an

Registriere Dich für den FairSmoke-Newsletter und wir halten Dich über Neuigkeiten, Rabatte und Sonderangebote von FairSmoke auf dem Laufenden. Alle Abonnenten des FairSmoke-Newsletters nehmen an der Verlosung eines Geschenkgutscheins im Wert von 60€ für den Webshop von FairSmoke teil!